Breakout session - Startups für das Industrial Internet of Things I

Breakout Sessions
Time
08.10.19, 14:00 - 15:30 (CEST)
Location
Saal C

Startups setzen die Vision des Industrial Internet of Things schon heute um. VDMA Startup-Machine präsentiert Ihnen Jungunternehmen, die Vorreiter des Wandels sind. Von Data Science, Artificial Intelligence, Sensortechnologie, Cloud and Edge Computing bis zu Human Machine Interfaces und Data Security: Entdecken Sie in den IIoT Startup-Sessions am Dienstag und am Mittwoch vielversprechende Jungunternehmen, die Lösungen und Use-Cases rund um die Mobilisierung, Autonomisierung und Vernetzung industrieller Prozesse bringen.

Dr. Axel Ortner (Record Evolution GmbH) spricht über "The IoT Development Cycle" - Eine gemeinsame Herausforderung für industrielle IoT-Projekte ist es, Engineering (Industrial Computing, PLC) und die Welt der Datenwissenschaft (Cloud, IT, Python) zusammenzubringen. Wir stellen einen ganzheitlichen Ansatz für Ingenieure und Datenwissenschaftler vor, um gemeinsam an integrierten IoT-Projekten zu arbeiten, die ein Over-the-Air-Kantenentwicklungsstudio mit einem Data-Science-Studio kombinieren, in dem Modelle direkt ausgetauscht werden können.

Ingo Kaiser (PANDA) spricht über Industrial AI - The Future of Manufacturing. PANDA bietet ein KI-System zur Minimierung von Anlagenstillständen und Produktionsabfällen für die industrielle Fertigung. Grundlage dafür ist ein selbst entwickeltes und insbesondere für industrielle Prozesse geeignetes Machine Learning Framework, das mit Soft- und Hardware in Form eines Embedded Systems kombiniert wird.

Dr. André Schweizer (qbound GmbH) spricht über Re-Thinking Cybersecurity - Innovative Identity and Access Management für Cloud und IoT Age. qbound bietet eine innovative Identitäts- und Access-Management-Lösung für das Cloud- und IoT-Zeitalter. qbound hilft Unternehmen, den Zugriff auf Anwendungen, Cloud-Services und Internet of Things-Geräte nahtlos und absolut sicher zu verwalten. Durch den Einsatz modernster Technologien wie Blockchain und KI reduziert qbound das Cybersicherheitsrisiko von Unternehmen auf ein Minimum.

Thilo Heffner (Efficiency Systems) spricht über Digital Backend als Enabler "Machine as a Service" - Vom Hersteller zum Kunden-Effizienz-Partner. "Echtzeitdaten aus dem Maschinenbetrieb kommen nicht nur den Anwendern zugute. Am Beispiel des digitalen Backends Smart Shopfloor (www.smart-shopfloor.com) zeigen wir, wie Hersteller auf Basis von Kundenbetriebsdaten Betriebsdaten erstellen, nutzungsbasierte Geschäftsmodelle aufbauen und gleichzeitig auch Wartung und Instandhaltung übernehmen können. Eine neue Art der Kundenpartnerschaft. "

Malte Obst (mobfish GmbH) spricht über die Herausforderung des Blicks auf die Virtual Reality - Zwei Missverständnisse über die Virtual Reality. Jeder hat von virtueller Realität gehört, aber es gibt immer noch Missverständnisse. In diesem Gespräch werden zwei davon geklärt. Darüber hinaus werden Einblicke in erste Schritte zur Umsetzung von Virtual Reality gegeben. Tipp: Sie müssen kein Experte sein, um von Virtual Reality zu profitieren.

Referenten

Moderatoren