Breakout session - Intralogistik – mobil auch in der Werkshalle

Breakout Sessions
Time
09.10.19, 16:15 - 17:45 (CEST)
Location
Saal E

Vorteile sowie Tests und Anwendungen von 5G in industriellen Anwendungen der Produktion und Logistik und die Nutzung der dritten Dimension

Christian Maasem (Center Connected Industry) spricht über Anwendungsbeispiele für den industriellen 5G Einsatz in der realen Fertigung der Demofabrik Aachen:
Die Präsentation zeigt das Potential von 5G in produzierenden Unternehmen anhand konkreter Anwendungsbeispiele. In den konkreten Beispielen des AGV-Einsatzes im Produktions-und Logistikbereich wird verdeutlicht, wie die Nutzung von 5G und weiteren IoT-Technologien zu einer Steigerung der Sicherheit und der Effizienz, sowie der Verringerung der Suchzeiten beitragen kann.

Ansgar Bergmann (STILL GmbH/ KION Group) spricht über 5G in der Intralogistik - Hype oder neue Möglichkeiten?
Klassische Kommunikationstechnologien haben die Intralogistik schon seit Jahrzehnten begleitet und neue Betätigungsfelder ermöglicht. Da 5G sich erstmalig auch den expliziten Industriebelangen widmet, betrachtet diese Präsentation die Frage, ob 5G sowohl dem Anspruch der Digitalisierung als auch neuen Kundenanforderungen im Bereich der Intralogistik gerecht wird.

Ewald Kuk (SIEMENS AG) spricht über Digitale Konnektivität für die Intralogistik - heute und in Zukunft
Die Digitalisierung verspricht wichtige Wettbewerbsvorteile für Unternehmen, wie mehr Flexibilität, minimale Ausfallzeiten und höhere Qualität. Dazu bedarf es einer digitalen Infrastruktur, die aus intelligenten Objekten sowie Netzwerk- und Plattformlösungen besteht. Wir nennen die Schlüsselelemente Digitale Konnektivität für die Industrie mit Kommunikation, Identifikation und Lokalisierung und zeigen Anwendungsfälle für die Intralogistik.

Referenten